Der Gewässerunterhaltungszweckverband Mittleres Unstrutland hat die Aufgaben:
  • Ausbau einschließlich naturnahen Rückbau und Unterhaltung von Gewässern
  • Bau und Unterhaltung von Anlagen in und an Gewässern
  • Schutz von Grundstücken vor Hochwasser und der dazu notwendigen Maßnahmen
  • Technische Maßnahmen zur Bewirtschaftung der oberirdischen Gewässer
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft, Wasserwirtschaft und  
  • Forstentwicklung von Gewässer-, Boden- und Naturschutz

Der Zweckverband deckt seinen Finanzbedarf durch zu erhaltene Fördermittel, Kostenbeteiligungen nach § 71 ThürWG, durch Umlagen seiner Mitgliedsgemeinden und Kredite.
Die Aufbringung der in Absatz 1 genannten Umlagen erfolgt durch die Mitgliedsgemeinden des Verbandes. Grundlage für die Umlage ist das Verhältnis der Gemarkungsflächen der Mitgliedsgemeinden. Die Höhe der Umlage wird jährlich in der Haushaltssatzung festgesetzt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen