Der Gewässerunterhaltungszweckverband Mittleres Unstrutland hat die Aufgaben:
  • Ausbau einschließlich naturnahen Rückbau und Unterhaltung von Gewässern
  • Bau und Unterhaltung von Anlagen in und an Gewässern
  • Schutz von Grundstücken vor Hochwasser und der dazu notwendigen Maßnahmen
  • Technische Maßnahmen zur Bewirtschaftung der oberirdischen Gewässer
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft, Wasserwirtschaft und  
  • Forstentwicklung von Gewässer-, Boden- und Naturschutz

Der Zweckverband deckt seinen Finanzbedarf durch zu erhaltene Fördermittel, Kostenbeteiligungen nach § 71 ThürWG, durch Umlagen seiner Mitgliedsgemeinden und Kredite.
Die Aufbringung der in Absatz 1 genannten Umlagen erfolgt durch die Mitgliedsgemeinden des Verbandes. Grundlage für die Umlage ist das Verhältnis der Gemarkungsflächen der Mitgliedsgemeinden. Die Höhe der Umlage wird jährlich in der Haushaltssatzung festgesetzt.