Bezug nehmend auf die „Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch“ (Trinkwasserverordnung – TrinkwV) in der Fassung vom 02.August 2013 § 16 (4) informiert der Trink- und Abwasserzweckverband „Notter" seine Kunden, dass in der von ihm versorgten Stadt Schlotheim einschließlich deren Ortsteile Hohenbergen und Mehrstedt und den Gemeinden Issersheilingen, Körner einschließlich Ortsteile Österkörner und Volkenroda, Marolterode, Menteroda (Ortsteil Urbach), Obermehler und Weinbergen (Ortsteile Bollstedt und Grabe) in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Unstrut-Hainich Kreises nachstehend aufgeführte Zusatzstoffe zur Anwendung kommen. Sie sind nach der Trinkwasserverordnung zugelassen und gesundheitlich unbedenklich.

Chlordioxid bzw. Natriumhypochlorit zur Desinfektion

Nach §11 TrinkwV – Liste der Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren beträgt die Höchst- bzw. Mindestkonzentration nach Abschluss der Aufbereitung:

  max. min.
Chlordioxid 0,2 mg/l ClO2 0,05 mg/l ClO2
Chlor 0,3 mg/l freies Chlor 0,1 mg/l freies Chlor