Logo ELER-Fördermaßnahmen

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Maßnahme:

Neubau Schmutzwasserkanal mit Regenkanal in der Gemeinde Altengottern, Am Graben, Friedensstraße und Straße des Kindes

Beschreibung der Maßnahme

Die Baumaßnahme ist Bestandteil der WRRL sowie des Abwasserbeseitigungskonzeptes (ABK) des TAZV „Notter“. Des Weiteren ist diese Maßnahme fester Bestandteil des Haushalts- und Wirtschaftsplans des Trink- und Abwasserzweckverband „Notter“ und ist für die Jahre 2017/ 2018 eingestellt. Es handelt sich um gemeindliche, innerörtliche Straßen der Gemeinde Altengottern, wo die Oberflächen teilweise wiederhergestellt werden. Eigentümer der Straßen ist die Gemeinde Altengottern die Ihre Zustimmung im Finanzplan 2017-2018 sowie im Haushaltsplan 2017 erteilt. Durch den Bau der Schmutz- und Regenwasserkanäle können die vorhandenen Altkanäle rückgebaut werden. Diese weisen starke Korrosion, Zusammenbrüche und Undichtigkeiten auf.

Ziel und Ergebnis

Im Zuge der Maßnahmendurchführung „Am Graben, Friedensstraße“ in Altengottern im Jahre 2017 und 2018 können weitere 194 Einwohner an die zentrale Abwasserentsorgung angeschlossen werden.

Die geplante Baumaßnahme umfasst die Errichtung eines ca. 600 m langen Schmutzwasserkanals der Dimension DN 200 mit 13 Schachtbauwerken sowie eines ca. 210 m langen Regenwasserkanals der Dimensionen DN 300 und 400 mit Schachtbauwerken.

Darüber hinaus erhalten die anliegenden Grundstücke neue Kanalhausanschlüsse. Es werden insgesamt 31 Schmutzwasserhausanschlüsse und 36 Regenwasserhausanschlüsse neu errichtet.

Unterstützung durch die EU

Durch die Neuerrichtung des Schmutzwasserkanals wird die Unstrut in Altengottern mit vorgeklärten Abwasser weiter entlastet. Dadurch wird die Wasserqualität der Unstrut deutlich an der Einleitstelle verbessert sowie die Umwelt entlastet.

Diese Maßnahme konnte nur durch die finanzielle Unterstützung der EU aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raum (ELER) realisiert werden.

Kosten der Baumaßnahme

Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf:
881.667,77 € Schmutz- und Regenkanal
697.163,29 € Schmutzkanal davon 50 %
348.581,50 € Zuschuss Förderung.

Eine Informationstafel wird vor Ort sichtbar errichtet.