ChronikDer Trink- und Abwasserzweckverband „Notter“ ist kommunaler Aufgabenträger der Wasserver- und Abwasserentsorgung für 9.800 bzw. 17.000 Einwohner, der ansässigen Industrie- und Gewerbebetriebe und der Landwirtschaft.

Der Verband wurde zum 01.01.2006 durch den Zusammenschluss des Trinkwasserzweckverbandes „Lochmühle“ mit dem Abwasserzweckverband „Notter“ gebildet. Beide Verbände wurden bereits 1993 gegründet und erfuhren mit Fusion des Abwasserzweckverbandes Großengottern und dem Beitritt der Gemeinde Obermehler in den Jahren 2000 und 2001 eine deutliche Verbandsvergrößerung und Leistungserweiterung. Im Jahr 2014 trat die Gemeinde Oppershausen dem Verband im Abwasserbereich bei.

Das Verbandsgebiet mit den dazugehörigen Gemeinden ist aus der Karte ersichtlich.